Heinz Strunk – ‚Junge rettet Freund aus Teich‘

Heinz Strunk - 'Junge rettet Freund aus Teich'

Heinz Strunk – ‚Junge rettet Freund aus Teich‘ – Lesung
Heute: Dienstag, 30.04.2013, 21 Uhr
Hannover, Kulturzentrum Faust e.V. – Warenannahme

Der Studio Braun-Mitbegründer und Bestseller-Autor Heinz Strunk liest aus seinem neuen Roman. Der Held seines Werkes heißt Mathias Halfpape, so wie Heinz Strunk auch, bevor er sich Heinz Strunk nannte. Erzählt wird eine Kindheit und frühe Jugend in Harburg und Umgebung, jeder der drei Teile klingt anders, und der Ton ist auch insgesamt ein anderer als in Heinz Strunks bisherigen Büchern. Ein wunderbarer, von Melancholie, Schmerz und Liebe erfüllter Rückblick auf eine beschädigte Kindheit und Jugend, ein Buch, das manche Leser von Heinz Strunk überraschen wird, mit dem er sich aber auf einem neuen Niveau ganz und gar treu bleibt.

Mathias ist sechs Jahre alt. Bald wird er in die Schule gehen. Er wohnt in der Siedlung, bei Mutter, Oma und Opa, die er alle sehr liebt. Bald ist Weihnachten, es schneit, und Schnee ist fast noch gemütlicher als Regen. Nur hört man leider nichts, wenn es schneit, da ist dann wieder Regen besser.

Mathias ist zehn Jahre alt. Die großen Ferien wird er bei Oma Emmi auf dem Land verbringen. Die Kinder dort wachsen ganz anders auf, man kann hier viel Spaß haben. Mutter riecht den Braten: Sie gönnt ihm die Freude nicht, da kann sie noch so oft behaupten, Mathias sei ihr Verbündeter.

Mathias ist vierzehn Jahre alt. Mutter ist mit ihm ins Hochhaus gezogen und hat Oma in ihrem Elend allein gelassen. Opa ist im Heim, noch so ein Verrat. Doch Mathias ahnt: Im Grunde genommen trägt er die Verantwortung für Mutters Lage, obwohl er natürlich auch nichts dafür kann. Wer kann schon was für seine Geburt?

Der Schriftsteller, Musiker und Schauspieler Heinz Strunk wurde 1962 in Hamburg geboren. Er ist Gründungsmitglied des Humoristentrios Studio Braun und hatte auf VIVA eine eigene Fernsehshow. Sein Buch “Fleisch ist mein Gemüse” verkaufte sich über 400.000 Mal. Es ist Vorlage eines preisgekrönten Hörspiels, eines Theaterstücks und eines Kinofilms. Auch die darauf folgenden Bücher des Autors wurden zu Bestsellern. [www.heinzstrunk.de]

Genau der richtige Start in den 1. Mai für den „John-mit-H“! *yes*

Euch einen schönen Blog.de-Tag! Euer „Kulturreferent-mit-H“

Es ist mal wieder Hottehüüüüü-Zeit und zwar mit H!!

Es ist mal wieder Hottehüüüüü-Zeit!!

Bult-Saison startet mit 96-Renntag
Heute: Sonntag, 28.04.2013, 13 Uhr
Langenhagen, Neue Bult – Hannoverscher Rennverein

Renntag der Superlative mit Grupperennen, Top-Jockeys und viel Prominenz

Heute am Sonntag gibt es für die Bundesligamannschaft von Hannover 96 ein Heimspiel der besonderen Art. Die gesamte Mannschaft wird zum Saisonauftakt auf die Neue Bult kommen, zwei spektakuläre Einlagen auf dem Geläuf präsentieren, Autogramme geben, und für Fotos mit ihren Fans zur Verfügung stehen. Details enthüllt Gregor Baum, Präsident des Hannoverschen Rennvereins e. V. (HRV) auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Bundesligisten, der am 26. April gegen die SpVgg Greuther Fürth zu einem Auswärtsspiel antreten muss. Jeweils mit 20.000 Euro dotiert sind der Große Preis von Rossmann, ein Internationales Listenrennen für Stuten über 1600 Meter und der Große Preis der Sparkasse Hannover, ein Handicap der Kategorie II über 2200 Meter. Für beide Rennen zeichnen sich qualitativ und quantitativ stark besetzte Felder ab.

Eintrittsgelder, Parkgebühren sowie die Preise für Imbisse und Getränke bleiben 2013 stabil. Das bewährte, bei Jung und Alt beliebte Rahmenprogramm gibt es an jedem Renntag gratis dazu. Chef-Organisatorin Karen Lang: „Ein Nachmittag auf der Pferderennbahn eignet sich hervorragend als Familienausflug, denn neben den spannenden Pferderennen gibt es an allen Renntagen ein abwechslungsreiches Angebot für Kinder.“ Das Rahmenprogramm am Hannover 96-Renntag ist denn auch gespickt mit Höhepunkten: Neben den geplanten Aktionen mit den 96-Spielern locken das große Rossmann-Kinderland mit Riesenrutsche, eine Torschussanlage, eine Hüpfburg, die Mäuserennbahn von Esel Udo und Rennpferdsimulator Mister Ed. Außerdem gibt es wieder eine Kindertombola und eine Wettnietenaktion mit tollen Gewinnen für Groß und Klein. [www.neuebult.de]

Hoffentlich gewinnt das Hottehüüüüü-mit-H! *grins*
Denn es wird der eine oder andere Euro-mit-H gesetzt!! 😉

Schönen Sonntag! Der „Pferdewetter-mit-H“

Mitmachen: Online-Petition gegen Telekom-Drosselung eingereicht

Nach der Ankündigung der Deutschen Telekom, die Geschwindigkeit von Internetzugängen nach dem Erreichen eines vorgegebenen Datenvolumens drosseln zu wollen, erhält Europas größtes Telekommunikationsunternehmen Gegenwind der deutschen Internet-Nutzer. In einer Online-Petition wird nun der Stopp der geplanten Drosselung gefordert.


MITMACHEN!! Der „John-mit-H“ hat schon unterschrieben!

Ein Düsseldorfer Schüler hat als Resultat der geplanten Datenobergrenze eine Online-Petition auf der Petitions-Plattform Change.org ausgerufen. Mittlerweile haben sich bereits 50.000 Internetnutzer (Stand: 15:41 Uhr, 26.04.2013) gefunden, die sich gegen die Drosselung der Surfgeschwindigkeit im Netz der Deutschen Telekom aussprechen. Als Ziel werden insgesamt 100.000 virtuelle Unterschriften angestrebt. [www.winload.de]

Serdar Somuncu: Hassprediger Reloaded

„Darf Theater, darf Kabarett das?“

Serdar Somuncu - Hassprediger Reloaded

Serdar Somuncu: Hassprediger Reloaded
Heute: Mittwoch, 24.04.2013, 20 Uhr
Hannover, Theater am Aegi

Gestern Abend hat der „John-mit-H“ bei ebay, ganz spontan und für
die Hälfte des Originalpreises, eine Karte für Serdar Somuncu ersteigert.
Eins, zwei, drei, meins-mit-H! *yes* *grins*

Hassprediger Serdar Somuncu feiert ein Vierteljahrhundert spannender, künstlerischer Auseinandersetzung. Serdar Somuncu ist ein Hardcore-Comedy-Kabarettist, ein radikaler Beleidiger, der seinen Zuschauern Unerhörtes zumutet. Somuncu feiert das Vulgäre, das Geile, das Ungezügelte. Wer bei Serdar Somuncu in der Vorstellung sitzt, muss auf Verbalinjurien und Entblößungen vorbereitet sein. Dabei geht es Serdar Somuncu nicht in erster Linie um Tabubrüche und Showeffekte. Mit dem Leitspruch „Jede Minderheit hat ein Recht auf persönliche Beleidigung“ verfolgt er das Ziel, verlogenen Konsens und unaufrichtige Harmonie zu entlarven. In seinem aktuellen Programm „Hassprediger“ – wird flächendeckend gehasst. Serdar Somuncu lädt zu Messe ein, denn jetzt ist er Prophet. Er gibt einen Einblick in das Leben und Wirken als eben dieser. „Hass ist unsere Leidenschaft, weil unser Hass dem Leid der Welt Abhilfe schafft“. Aber wer jetzt denkt Somuncu hätte kein Ziel der irrt, denn er „Hasst“ um das Lieben nicht zu verlernen.

http://www.somuncu.de/http://www.hatenight.com/

…und ich weiss jetzt schon: „Es wird ein grandioser Abend abseits vom einfältigen Comedy- und Kabarett-Mainstream!!“

Auf gehts zur Strapazenbahn gleich gehts los!
Euer „Kulturreferent-mit-H“

…und ja, Theater und Kabarett darf das! Es muss es sogar!!