Wie man "richtig" Selbstmord begeht!

Wie man 'richtig' Selbstmord begeht!

Termin:
Die meisten Selbstmorde passieren ja um Weihnachten rum. Dabei gibt es doch so viele andere schöne Termine. Zum Beispiel Pfingsten, oder Christi Himmelfahrt. Aber vielleicht suchen sie sich ja doch einen Termin aus, von dem alle etwas haben – also doch Weihnachten, oder den Hochzeitstag ihrer Eltern. Sie können sicher sein, dass der nie wieder gefeiert wird.

Ort:
Doof ist Selbstmord zu Hause. Denn da passieren ja bekanntlich die meisten Unfälle. Da macht man sich dann die Riesenmühe und hinterher soll es dann wieder mal keiner gewesen sein. Da braucht die Polizei nur irgendwo eine Leiter und eine Gardinenstange zu finden, schon zählt das Hirn an der Wand als Unfall. Und die Schrotflinte in ihrer Hand als Zufall. Zitat aus dem Polizeibericht: “Offensichtlich in der Absicht, eine Gardine aufzuhängen, rutschte das Opfer von einer Leiter und verstarb trotz des verzweifelten Versuches, sich an einem zufällig im Raum befindlichen, abgesägten Schrotgewehr festzuhalten.” Glauben Sie nicht? Gibt es doch ein ganz berühmtes Beispiel für. Wie war denn das mit der alten gebrechlichen Frau im Wald? Kann ihre Miete nicht mehr bezahlen, weil ständig einer an der Hütte rumknuspert. Was macht sie aus Verzweiflung? Stürzt sich in den Kamin. Und was soll´s hinterher gewesen sein? Der Hänsel hat sie geschubst! Wenn Sie einen Ort für den Selbstmord wählen, dann denken Sie bitte auch an die Anderen. Also an die, denen Sie mit ihrem Freitod eins auswischen wollen. Sch¨n ist, sich in einem abgelegenen Wald aufzuhängen, damit man erst nach mehreren Wochen gefunden wird. Am besten im Hochsommer. Und sich dann auf das Gesicht von dem freuen, der einen identifizieren muss! “Tja, das könnte er sein – er sah zwar etwas anders aus – mehr so im Stück – aber Würmer hatte er.”
Und dann gibt es in der heutigen Servicegesellschaft ja auch jede Menge Orte, an denen einem zur Hand gegangen wird. Auch beim Selbstmord. Zum Beispiel der Hauptbahnhof von Düsseldorf. Da reicht es, sich bei einer zwielichtigen Gestalten (also einem beliebigen Passanten) nach einem Tresor zu erkundigen. Ein Selbstmörder will ja Aufmerksamkeit. Gut sind also immer Plätze, an denen sich viele Menschen aufhalten. Zum Beispiel Gottesdienste, Taufen, Hochzeiten und Volksfeste. Oder irgendeine Veranstaltung, die man nicht leiden kann – wenn Sie sich da umbringen, wird die im nächsten Jahr vielleicht abgeblasen. Etwa die Loveparade, der Karneval in Köln eine Lichterkette oder der Winterschlussverkauf bei Hertie. Sehr sch¨n sind auch alle Veranstaltungen für Kinder. Kinder sind ein phantastisches und dankbares Publikum. Also Kasperletheater, in der Hüpfburg (Schuhe ausziehen!) und vor Pantomimen. Die sind dann nämlich gezwungen eine Aussage zu machen, wenn die Polizei kommt. Oder sich neben einen blinden Bettler in die Fußgängerzone setzen und Schlaftabletten nehmen. Sieht dann sch¨n für die Passanten aus, mit den Schildern: Habe seit drei Tagen nichts mehr gegessen. Und: Habe seit drei Stunden nicht mehr geatmet.

Abschiedsbrief:
Nichts bis zum letzten Tag warten, sondern ruhig vorher wegschicken. Also, bevor man sich überhaupt umbringen will. Am besten ein paar Jahre vorher. Überlegen Sie nur mal, was Sie da sparen, wenn irgendwann das Porto erhöht wird. Außerdem ist es immer gut, die Briefe zügig wegzuschicken, falls man es sich doch noch anders überlegt – dann ist man im Zugzwang. Ein guter Abschiedsbrief muss nicht lang sein. Mehr als eine halbe Seite liest eh keiner. Belassen Sie es einfach bei einer kurzen und bündigen Schuldzuweisung. Nutzen Sie gängige Namen. So was wie “Frank ist schuld“. Irgendeinen Frank gibt es immer in Ihrer Umgebung. Benutzen Sie keine exotischen Namen wie Pifagor oder Thoralf – wer so heißt hat eh kein Gewissen. Oder sich auch schon lange umgebracht.

Methode/Waffen:
Strick: Einfallslos. Außerdem streckt man dabei die Zunge raus und das sieht albern aus.
Tabletten: Grundsätzlich eine saubere Sache, aber man muss die richtigen Tabletten nehmen. Blöd ist eine Überdosis Merz Spezialdragees – da bekommt nur tierisch lange Fingernägel und seidiges Haar. Oder eine Familienpackung Imodium Akut. Es dauert mindestens drei Wochen die man nicht auf die Toilette kann, bevor man endlich platzt. Oder man nimmt eine Überdosis Ilja Rogoff Knoblauchpillen, und steigt zur Stoßzeit in den Bus. Es wird sich schon einer finden, der sie erschlägt.
Autoabgase: Bei den heutigen Autos mit G-Kat und schadstoffarmer Abgasaufbereitung so gut wie unmöglich. Statt zwei Stunden im Auto zu sitzen und zu hecheln, können Sie auch einmal in Castrop-Rauxel tief Luft holen oder eine Marlboro Light rauchen. Kommt auf das gleiche raus.
Sich in den Kopf schießen: Ist bei den strengen Waffengesetzen in Deutschland kaum machbar. Heute kommen sie doch an keine Pistole mehr ran – wenn sie nicht mehr zur Schule gehen. Die einzigen Waffen gibt es im OTTO-Katalog. Luftpistolen. Aber wenn Sie sich damit umbringen wollen, müssen Sie mindestens fünfmal in das selbe Loch schießen. Und das ist schwer, weil man kann ja nicht gleichzeitig auf sich selbst zielen und sich selbst treffen.
Vor die U-Bahn springen: Hat keine Stil. Außerdem sind die ganzen Gleise voller Kippen und Coladosen. Da holt man sich ruckzuck eine Blutvergiftung.
Mit dem Auto irgendwo gegen rasen: Hat Stil ist aber unsicher. Wenn die Autos schnell genug für einen ordentlichen Aufprall sind, haben Sie Airbag, Seitenaufprallschutz und stabile Knautschzonen. Nehmen Sie eine Ente, schaffen sie nur 40 Km/h und ein zerbeultes Gesicht. Das kriegen sie aber auch hier in jeder Eckkneipe. Aber zurück zum Selbstmord mit modernen Fortbewegungsmitteln. Das schlimmste, was dabei immer wieder passiert ist, dass es hinterher keiner glaubt.
Hier: Diana – mit 180 im Tunnel gegen den Pfeiler. Was war´s? Mord! Oder Schumacher: Mit 180 schnurgerade in die Mauer. Was war´s? Ne Panne! Oder Kennedy: Mit 180 Sachen pfeilgerade in den Ozean. Und was war´s? Schlechtes Wetter! Verdammt, was muss man denn noch alles tun, damit ein Selbstmord gewürdigt wird? Immer gut ist Sterben mit Message: Sich vor einen aussterbenden Elefanten werfen. Sich an einen Wal ketten. Sich als Baum verkleiden und im Regenwald abholzen lassen.

Hilfeschreie:
Es gibt nichts demütigenderes, als ein Todesschrei beim Selbstmord. Man sollte doch meinen, dass die Leute ein bisschen konsequenter sind und es sich vorher ausreichend überlegt haben. Der einzige Grund zum Schreien ist, wenn keiner guckt.
Oder sie besuchen jemanden, den sie nicht leiden können, zeigen ihm ihre neue Machete, damit seine Fingerabdrücke drauf sind. Dann stemmen Sie das Messer zwischen Türrahmen und Rücken und rammen es sich zwischen die Schulterblätter.

Das soll der Sack mal der Polizei erklären…!!
Quelle: Hans Werner Olm, Programm ‚Alle in Behandlung‘

In diesem Sinn: „Gute Nacht Deutschland!“
Der „Selbstmordgefährdete-mit-H“

863 Kommentare zu „Wie man "richtig" Selbstmord begeht!“

  1. Guten Abend, der Kommentar ist genial!! Habe lange schon nicht mehr so gelacht. Obwohl das Thema sehr ernst ist und ich mich auch mit dem Gedanken trage es zu tun, aber er regt sehr zum Nachdenken an! Dafür danke John.
    Gruß aus Bayern

    Liken

    1. Danke Dir für Deinen Kommentar. Ich hoffe der Eintrag hilft dem Einen oder Anderen auch über die Feiertag, die ja leider für viele eine trübe Zeit sind.

      Viele Grüße aus dem Norden! Der „John-mit-H“

      Liken

  2. Hier stehen wirklich sehr nützliche Informationen für Leute(wie mich)die vorhaben sich umzubringen.Stehen wirklich sehr nützliche Informationen drin wie wo und wann man sich umbringen kaann.Danke für die nützlichen Infromationen…

    Liken

  3. Echt viele Kommentare hier.
    John mit h, ganz gut geschrieben, wirklich:)
    Und ich frage mich, wenn hier soviele Leute Probleme haben, dann sollen sie sich einen Psychiater suchen und den armen John hier nicht so runtermachen nur weil hier seine Meinung geschrieben hat.
    Was habt ihr für ein Problem? Ich habe auch schon versucht Selbstmord zu begehen, habe eine anständige Narbe und bin immernoch suizidgefährdet und ich finde seinen Beitrag trotzdem amüsant^^
    Und jetzt mal ehrlich, momenten sagt jeder zweite Jugendlich dass er sich umbringen will um Aufmerksamkeit zu erlangen, tun’s aber nicht also warum sollte man dieses Thema eigentlich noch ernst nehmen?

    Liken

    1. Ernst nehmen sollte man es bei Freunden/Familie schon. Da kann man sicher auch erkennen ob sie es ernst meinen oder es nur so daher gesagt ist. Man kennt ja auch das Umfeld uns so weiter.

      Liken

  4. Echt viele Kommentare hier.
    John mit h, ganz gut geschrieben, wirklich:)
    Und ich frage mich, wenn hier soviele Leute Probleme haben, dann sollen sie sich einen Psychiater suchen und den armen John hier nicht so runtermachen nur weil hier seine Meinung geschrieben hat.
    Was habt ihr für ein Problem? Ich habe auch schon versucht Selbstmord zu begehen, habe eine anständige Narbe und bin immernoch suizidgefährdet und ich finde seinen Beitrag trotzdem amüsant^^
    Und jetzt mal ehrlich, momenten sagt jeder zweite Jugendlich dass er sich umbringen will um Aufmerksamkeit zu erlangen, tun’s aber nicht also warum sollte man dieses Thema eigentlich noch ernst nehmen?

    Liken

  5. mir geht es auch nicht besser ich würde mich auch gerne umbringen weil ich seit 2012 keine arbeit mehr habe ich habe in der klapse gesessen und habe den hang zur realität verloren nur weiss ich leider nicht wie ich habe nichts mehr ich laufe nur noch wie ein irre durch die gegend weil ich mich 2012vor allen zum depp gemacht habe ich bin schon seit damals tot von mir will auch keiner mehr was wissen ich lebe nur noch vor mir her habe schulden am arsch usw

    Liken

  6. nur dass die klapse und der physchator nichts nutzen wenn mnn alle gegen sich aufgebracht hat und einen dadurch das leben aus dem ruder läuft ich habe so viel müll gelabert das man mich immer nur weggesteckt was keine hilfe ist nur das leben verändert sich dadurch und ale meinen die helfen einen damit

    Liken

  7. angeblich wollen die einen nur helfen aber sie haben mir damit nicht geholfen est stecken sie einen in die klapse dann soll man wieder arbeiten und so weiter ist nur blöd wenn man sich selber verhält wie ein idiot und wieder weggesperrt wird und so lief mein leben aus dem ruderkeine arbeit mehr keine wohnung man ist irre und so ging es weiter und jeder hat einen wie ein vollidiot behandet

    Liken

  8. Hallo.
    Mich hat nicht der Text ermutigt mein Leben weiter zu leben, sondern die Kommentare.
    Weil ich gesehen habe wie schlimm meine jetzige Situation eigentlich ist. Es geht vielen wie mir. Und mir fällt auf wie viele Menschen in den Kommentaren gefühlskalt und hart werden. So bin ich auch wenn ich über meine jetzige Situation rede. Ich verschließe meine Emotionen vor dem was sie eigentlich ausdrücken sollte: nämlich Verzweiflung, Hilflosigkeit, Hass und Schmerz weil ich es nicht wahrhaben will wie schlimm es grade ist und weil ich dann wahrscheinlich vollkommen durchdrehen würde. Es wäre zu viel an Schlimmen Gefühlen. Wenn meine Psyche also nicht in dieses Muster verfallen würde, wäre ich vielleicht nicht mehr am leben.
    Die Kommentare haben mir geholfen meine Situation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und zu erkennen das es eben doch einen Ausweg gibt!
    Mir wurde klar ich will leben!
    Es ist meine Verantwortung dafür zu sorgen das ich das weiterhin kann!

    Liken

    1. Hallo Pema,

      es freut mich wirklich das Du Dir die Kommentare durchgelesen hast. Und natürlich freut es mich noch mehr das sie Dich davon überzeugt haben weiter leben zu wollen. Das freut mich wirklich sehr. Wie ich oben schon einige Mal geschrieben habe: „Vielleicht hilft es ja selber ein Blog zu starten und für sich selber zu schreiben. Es muss ja nicht öffentlich sein.“

      Viele Grüße, der „John-mit-H“

      Liken

  9. 32 jahre für ne familie gesorgt alles ereicht heut allein kinder werden von meinen geld was die frau weggelegt hat bestochen, rausgeschmissen ,ohne einen schmutzigen teelöffel gott ist die welt ungerecht ,rechtlich keine chance leb im dreck

    Liken

    1. das sehe ich echt genauso wieso stellst du sowas ins internet john das is sowas von eckelhaft hast du keine besseren hobbys als anderen menschen zu helfen sich um zubringen ich habe eine frage an dich wieso machst du das kann es sein das du villeicht selber total hilflos bist und dich umbringen willst wenn das so ist wieso hilfst du dann anderen menschen auch genau so ein fehler zu beghen du musst ja total zerrstört sein wenn du sowas ins internet stellst echt du tuhst mir schon fast leid

      Liken

  10. hahahahahahahahaha habe mich beim lesen faat totgelacht xD sicher ist es nix shoenes aber finde echt super die du das geshrieben hast xD nein zu viel x’D hh. emotionslos bist du ganz sicher nicht. aber wenn leute dann durch diesen text noch mehr bestärkt sind sich umzubringen ist es ganz schlecht. obwohl das jedem sein freier wille ist. man hinterlässt viele einfach so. es gibt keine worte mehr kein anblick kein treffen keine gteiffbaren momente mehr.. jaaaa. gibts noch mehr von deinen texten 😀 bist du auf fb :)? mag dein humor 🙂 glg

    Liken

  11. Bei allem Respekt möchte ich DR danken. OSOBA zu bringen Freude und Glück, meine Beziehung und meine Familie. Ich möchte euch alle zu informieren, dass es einen Zauberkundigen, die real und echt ist. Ich habe nie in eines dieser Dinge angenommen, bis ich meinen Freund verloren, ich Hilfe benötigte, bis ich dr.OSOBA. Eine große Zauberkundigen, und er warf einen Liebeszauber für mich, und er versicherte mir, dass ich mein Freund zurück in nur 24 Stunden zu erhalten, nachdem der Zauber wurde gegossen. 24 Stunden später klingelte mein Telefon, und so schockierend war es mein Freund, der mich zur letzten 3 Jahren nicht aufgerufen jetzt hat, und machte eine Entschuldigung für das Herz brechen, und sagte mir, dass er bereit ist, meinen Rücken Knochen, bis die Ruhe sein wird der sein Leben mit mir. Doktor OSOBA entließ ihn, zu wissen, wie sehr ich geliebt und wollte ihn. Und auch er seine Augen öffnete zum Bild, wie viel Liebe wir miteinander teilen. Wie schreibe ich dieses Zeugnis gerade jetzt Ich bin der glücklichste Mädchen auf der Erde und mich und mein Verlobter ist ein glückliches Leben und unsere Liebe ist jetzt stärker als wie es waren schon vor unserer Pause up.All Dank geht an DR. OSOBA für die übermäßige Arbeit, die er für mich getan hat. Hier ist seine E-Mail Adresse drosobasolutioncenter@gmail.com

    Liken

  12. Das Leben ist ein Geschenk. Geschenke kann man zurückgeben oder umtauschen.
    Ich bin auch betroffen, jahrelang krank, 1.Versuch gescheitert,….
    Seinen Humor muss man sich erhalten, aber der Text oben,…… Naja. Die Witze sind alt und darüber lachen musste ich jetzt auch nicht. Aber jeder hat einen anderen Geschmack. Vielleicht mal ein Text mit neuen, witzigen Suizidmethoden?! Aber kopieren geht natürlich schneller und spart Zeit!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s