"Der Bademeister Adventskalender" auf bademeister.com

Alle Jahre wieder!!

KLICK MICH

Es ist 1. Dezember und es gibt wieder einen Adventskalender auf bademeister.com

Was wird es wohl wieder alles schönes als Überraschung geben?

Müssen wir wieder den halben Dezember nach Türchen oder Eiern suchen?

Fragen über Fragen! Na, warten wir mal ab!!

Rock ’n‘ Roll ! Der „John-mit-H“

Es weihnachtet sehr…

Es weihnachtet sehr...

Um die Weihnachtszeit hier bei Blog.de ( und speziell in meinem Blog 😉 ) etwas interessanter zu gestalten, habe ich mir überlegt einen Adventskalender in meinen Blog zu integrieren. Das heißt es wird jeden Tag ein Türchen geben! Jetzt höre ich Euch schon sagen: „Na super, gäähnnn!“

Ist ja auch nicht alles *grins*. Ich werde zusätzlich jeden Tag einen Zahlen-Code mit einstellen oder errätseln lassen. Dieser bleibt dann mindestens einen Tag online. Also jeden Tag den Code mit Tag (ganz wichtig!!) abspeichern. Am 24. Dezember gibt es dann die Möglichkeit etwas zu gewinnen (wenn man alle Codes hat).

Wirklich kein Scherz, ich würde dann gern der oder dem Ersten, der die richtige Lösung unter die Kommentare postet, eine Kleinigkeit zuschicken. Und das nicht per mail sondern per Post! Kein Witz!

Also wer Lust hat mitzumachen sammelt die Zahlen, alles weitere kommt dann! 😉

Bis dann, der „John-mit-H“

F L O W – "Flow in a Lift"

Erlebt die imaginäre Reise eines Mannes durch die Landschaften unserer Zeit und testet die Möglichkeit, erstmals aktiv in ein Musikvideo eingreifen zu können.

Das interaktive Video “Flow in a Lift“ basiert auf dem Projekt ”FLOW”, das einer Zusammenarbeit von Han Hoogerbrugge und der Musikgruppe Wiggle entsprang und für das Internet konzipiert wurde. “Flow in a Lift“ ist eine spezielle Adaption dieser Installation für den Aufzug des Museums der Zukunft.

Bild anklicken und FLOW startet ! Bild anklicken und FLOW startet !Bild anklicken und FLOW startet !

Im Gegensatz zum bisherigen passiven Konsum von Musikvideos kann der User bei diesem Projekt mittels Interaktionsknopf aktiv in den Verlauf eingreifen. Es gibt sechs verschiedene Sequenzen, die in den einzelnen Liftfahren abgespielt werden. Manche erscheinen nur beim Abwärts-, andere beim Aufwärtsfahren. Sound und visueller Ablauf des Musikvideos ändern sich außerdem mit den Bewegungen des Aufzugs.

Han Hoogerbrugge, Visual Artist in Rotterdam, fügt seinen Arbeiten üblicherweise eine Karikatur seiner selbst bei – einen Mann im Anzug, der auch in “Flow in a Lift“ zu sehen ist. Die Gruppe Wiggle mit Frontman Gil K. besteht aus fünf Musikern aus Tokio, San Francisco und Perth, die sich bisher noch nie persönlich begegnet sind. Die Guest Vocals kommen vom Prog-Punk-Duo “The Ruins“ aus Tokio.

Bild anklicken und FLOW startet ! Bild anklicken und FLOW startet ! Bild anklicken und FLOW startet !

Die Internetversion “Flow“ wurde beim Prix Ars Electronica 2003 in der Kategorie Net Vision / Net Excellence mit einer Anerkennung ausgezeichnet.

Startet den FLOW !! Schöne Nacht, der „John-mit-H“

Magischer Montag – Magische Gummibänder

Magischer Montag - Magische Gummibänder

Ich habe mir die Tage gedacht eines meiner Hobbys / Interessen etwas mehr in meinen Blog einfliessen zu lassen. Deshalb möchte ich in unregelmässigen Abständen (hoffentlich) für einen „Magischen Montag“ sorgen. Filmchen werden zwar mit meine Webcam aufgenommen, es gibt aber bestimmt keine Kameratricks! 😉

Hoffentlich gefällt es Euch. Würde mich wirklich freuen!!

=> Download „Magische Gummibänder“ für DSL-Nutzer ( 4,2 MB )

=> Download „Magische Gummibänder“ für Modem-Nutzer ( 900 kB )

Magische Grüße, der „John-mit-H“

Witzige Mathematik

Nehmt mal einen Taschenrechner zur Hand und tippt das mal durch; Ihr werdet staunen!!

1. Gib die ersten drei Ziffern Deiner Telefonnummer (7-stellig) ein (ohne Vorwahl!)
2. Multipliziere diese Zahl mit 80
3. Zähle 1 dazu
4. Multipliziere das Ergebnis mit 250
5. Zähle die letzten 4 Ziffern Deiner Telefonnummer hinzu
6. Zähle die 4 letzten Ziffern nochmals hinzu
7. Ziehe vom Ergebnis 250 ab
8. Teile das Resultat durch 2

Und was hast Du nun als Ergebnis? Richtig! 😉

Schönen Sonntag und bis dann, der „John-mit-H“

Magic Station – ein zauberhaftes Szenario mit dem Magischer Zirkel von Hannover

MAGIC STATION – so lautete es Gestern im Gemeindesaal der Athanasiuskirchengemeinde Hannover. Der Name eines fiktiven Bahnhofscafés, an dem allerlei schräge Typen auf den nächsten, verspäteten Zug warten – ein zufälliger Treffpunkt für Durchreisende:
ein Kellner, ein Vertreter, ein Wissenschaftler, ein Skatbruder, ein Landstreicher, ein Skateboardfahrer, ein Zauberkünstler…
Doch ob Zauberkünstler oder nicht, eines war ihnen allen gemeinsam: Sie alle zauberten, was das Zeug hielt!

MAGIC STATION – so lautete das Motto, unter dem sich der „Magische Zirkel Hannover“ mit einem magischen Abend seinem Publikum präsentierte.

Ein magische Abend der ganz anderen Art:
– Verblüffenden Kunststücke in eine zauberhafte Geschichte gekleidet
– Das Bahnhofscafé MAGIC STATION wird zur Bühne
– Die Rahmenhandlung ersetzt den Moderator, jenseits des herkömmlicher Varietés
– Eigenes Drehbuch, eigene Regie, eigenes Bühnenbild
– Live und ganz nah dran !

Mitspieler waren aus dem OZ Hannover: Julian Panczyk (Deutscher Jugendmeister der Zauberei), Hans-Jörg Hubmann, Udo Kalucza, Jürgen Meyer, Fred Morgenstern, Andreas Prüß, Matthias Reeck

Es war einfach Klasse!! Der „John-mit-H“